background

Zirkuskurs am 28/29.4.2007

bei Rohde Western Horses in Hamminkeln

 

Letztes Jahr im Sommer habe ich mir einige Zirkuskurse angesehen und es stand schnell fest : DAS will ich auch. Das Pferd hat zu wollen, das wird nicht gefragt... Dann habe ich das Internet durchsucht und wurde schnell gefrustet. Die meisten Kurse sind schon so lange im Vorfeld ausgebucht, dass es kaum möglich ist, einen freien Platz zu ergattern. Und, wie ich mit Schrecken festgestellt habe, die sind alle in den Monaten, wo ich beruflich eigentlich nicht einen Tag frei habe, geschweige denn ein ganzes Wochenende. Also kam ich auf die geniale Idee selber einen Kurs zu organisieren. Hat ja mit den Hofturnieren gekappt, da wird so ein Kurs ein Klacks. Habe mal am Stall und bei einigen Bekannten nachgefragt und in Null Komma Nix hatte ich 8 Teilnehmer, aber noch keinen Trainer oder Termin .... Die Trainerfrage war schnell geklärt. Hatte mir auch einen Kurs mit Petra Tinedo in Ratingen/Mülheim angesehen, fand den gut und so nahm ich Kontakt zu Petra auf. Damit mit meinen Termine nix schief gehen konnte, machten wir dann das erste März-Wochenende klar. Na, wer sagst denn. Noch fast ein halbes Jahr Zeit und alles fertig!!! 

Dann kam das Schreckgespenst Druse/Herpes. Da wir momentan 3 Fohlen am Stall haben, und wir auch so kein Risiko eingehen wollten, haben wir den Termin dann auf Ende April verlegt. Mitte Februar kam dann die erste zu mir und sagte für sich und ihre Tochter ab. Kein Problem, denn mittlerweile hatte ich eine kleine Warteliste. Aber dummerweise ging's mit den Absagen weiter. Aber dank weniger Aufrufe in den Foren wurden die Plätze immer super schnell wieder vergeben. 1,5 Wochen vorher, alle haben die Anzahlung geleistet, Wetter ein Traum, was soll noch passieren??? 

Die Trainerin wird krank. Gott sei Dank hatte ich durch Zufall Kontakt mit einer Reiterin aus Hamminkeln, die schon viele Kurse bei Petra gemacht hatte und nun seit kurzer Zeit selber Kurse gibt: Nicole Hof. Anmailen: Kannst du?? Ja, sie kann. Teilnehmer informiert: Ist es o.k. für euch??? Ja, ist es. GESCHAFFT! 

Endlich ist er nun da, mein heiß ersehnter Kurs. Natürlich hatte ich doch einige Betreuungstiere und so fing mein Tag sehr früh an. Aber ich war um 8 Uhr am Stall und habe alles schön gemacht für uns Teilnehmer. Um 10 sollte es losgehen. Gegen 9:00 kam dann schon Andrea mit Dorn. Kimba (Vera) und Amy tauchten auch schnell auf. Die Zwillinge Andrea und Steffi mit den Hottes Angelo + ?, Bärbel Mengeler mit dem Shirehengst Max, Debby von unserem Stall, ich. Alle da. NEE, eben nicht. Wo ist Pia??? Die sollte doch in der ersten Gruppe mitmachen. Ein kleiner Anruf und ich bekam nur zu hören: Bin gleich da. War sie dann auch... Max und Guinness konnten ja schon ein "bisschen". So haben wir Greenhörner erst mal gesehen, was alles so möglich ist. Aber auch, was nicht möglich ist (nämlich wenn ein Shire keine Lust hat, da machste nämlich nix!!!). 

Immer in Gruppen zu zweit machten wir uns an die Arbeit. Erst warm machen, Lockerungsübungen und dann zeigte Nicole uns die Vorarbeiten fürs TANZEN. Da Horst das schon wirklich perfekt beherrscht, machten wir das PLIE, bzw die Vorarbeit. Auch das Kompliment wurde mit einbezogen. Nach der Mittagspause mit leckerem und reichlichem Essen und Eis gings am Nachmittag weiter. Immer wieder geduldig üben und am Ende des 1. Tages wussten die Pferde doch alle, was wir mit der ganzen Aktion bewirken wollten... 

Sonntag ging's dann wieder um 10 los, mit den gleichen Übungen wie am Samstag, um die ganzen Sachen zu verinnerlichen. Guinness lernte das Knien und musste den spanischen Schritt mit Pia auf dem Rücken machen. Im übrigen wurde von den Umstehenden PIAS spanischer Schritt sehr gelobt. Mein Mann meint, der ist sogar etwas besser als der von Guinness.... 

Natürlich gab's wieder lecker Essen in Hülle und Fülle. Am Sonntagabend war ich doch etwas geschafft. Muskelkater, ein Sonnenbrand im Gesicht, aber mit viel Motivation fürs Üben. 

Ich denke mal, es hat allen Spaß gemacht. 

Annegret Kesselring

 

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen