background

4. Sonsbecker Hobbytrophy am 21.6.2008

Es war mal wieder soweit: meine 3. Teilnahme an der Hobbytrophy stand bevor. Zusammen mit Kiki machte ich mich auf dem Weg, sie war in einer Gruppe, die eine halbe Stunde vor uns startete - deshalb konnten wir unsere Fahrgemeinschaft aufrecht erhalten (danke noch mal!!!!) 

Wir hatten auch genügend Zeit, uns und unsere Pferde fertig zu machen - dabei lachte die Sonne schon und es versprach ein schöner, aber nicht zu heißer Tag zu werden. 

Unser Team (Heike Worm mit Montana, Tina Feldkamp mit Lori, Vera Monien mit Hobbit und ich mit Rico) startete um viertel vor 12 und die erste Station begann gleich mit dem Thema Fußball-EM: jedes Reiterpaar musste zu Fuß einen Fußball durch 4 Pylonen im Slalom einmal hin- und wieder zurückbringen. Das Spiel ging auf Zeit, je schneller desto besser natürlich - aber wichtig war ja auch, denn Ball nicht zu verlieren. Deshalb durfte ein anderes Teammitglied nebenher laufen um den Ball ggf. wieder einzusammeln. Den Ball haben wir nicht verloren, aber zeitlich hätte grad bei mir noch was drin sein können. 

Die 2. Station war ebenfalls auf der Außenbahn - hier erwartete uns das Ringstechen. Jedes Reiterpaar musste 2x ran, jeweils auf dem Hinweg einen Ring einsammeln, um einen Pylon, wieder zurück und das Schwert mit dem Ring an das nächste Paar übergeben. Zeit war auch hier nicht unerheblich, aber die Ringe durften selbstverständlich auch nicht verloren gehen. Rico und ich starteten als letztes Paar und durften bei der 2. Runde dann regelrecht durchstarten, da wir ja das Schwert nicht mehr übergeben mussten. Ich denke, das Foto spricht für sich - nach einer halben Runde auf der Außenbahn, konnte ich dann wieder zu meinem Team zurückkehren..;o))) 

Station 3 war das Halsringreiten. Wir mussten im Slalom um ein paar Hindernisse, die gemeinerweise zum Teil mit Möhren und Heu dekoriert waren.....da Rico so etwas noch nie gemacht hat, war ich trotzdem relativ zufrieden. Er hat sich zumindest nicht von den Leckereien ablenken lassen, lediglich unsere Koordination ließ etwas zu wünschen übrig. Wieder ein passendes Spiel zur EM, 4. Station - wir mussten zu Pferd Bierkästen von einem Tisch zum anderen bringen und diese dort in den Farben der deutschen Flagge entsprechend stapeln. Jedes Teammitglied hatte 3 min. Zeit - jeder vollständige Stapel brachte entsprechende Punkte. Soweit für unser Team kein Problem, lediglich mein hektisches Pony ließ uns zeitweise den Atem stocken, weil wir Angst hatten, dass er beide Stapel runterreißt... aber - alles blieb oben; puh!! 

Bei der nächsten Aufgabe konnten wir uns im Tisch decken üben. Von einer Tonne durften jeweils nur 2 Teile genommen und zum etwas weiter entfernt stehenden Tisch gebracht werden. Für Reiter mit Großpferden etwas schwieriger, aber durchaus zu händeln, wenn man nicht so einen Hektiker hat.. ;o)) 

Weiter ging es mit einem Trail, Brücke, Tor, Wippe und Flattertor mussten bewältigt werden - bis auf kleine Verzögerungen haben alle Pferde brav mitgemacht. 

mussten wir Dartpfeile werden - jeweils einen in jeder Runde, am besten treffend in der Reihenfolge schwarz/rot/gold, danach Gas geben, um eine Hügel herum, die Mühle bewältigen, wahlweise über einen kleinen Sprung oder einen Klappersacke von Tonne zu Tonne legen und dann wieder vor der Dartscheibe halten. Das Ganze innerhalb von 3 Minuten durchaus machbar, mal von der Treffsicherheit abgesehen... 

Die nächste Aufgabe erwartete uns im Gelände - Thema Fußball EM, es waren 20 Flaggen unterwegs zu finden und nur die zu nennen, die auch Teilnehmer der EM sind - mit Nennung des Landes natürlich! Kein Problem, bis auf die teilweise etwas schlechte Wegführung... aber auch das haben wir dann hinbekommen. 

Dann noch zu guter letzt 2 Trensen zusammengebaut und den Erste-Hilfe-Test erfolgreich bestanden (Besonderer Dank gilt meinen 3 Mitstreiterinnen - ich habe "nur" als Testperson hergehalten.. ;o))) 

Es war mal wieder ein toller Tag im bestehenden Team - wir hatten viel Spaß und danke auch noch mal an die Orga und die Helfer: es war alles Bestens! Ein besonderer Dank noch mal an Kiki für den leckeren Nudelsalat!!!! 

Zur Siegerehrung waren wir dann auch wieder da - 2. Platz für unser Team, HURRAAA!!!!! Einzelwertung: Platz 3 Tina Feldkamp, Platz 10 Vera Monien, Platz 12 Heike Worm, Platz 25 Antje Hentschel. 

Weitere Platzierungen findet Ihr auf der RR-Homepage. Ich freu mich schon auf's nächste Jahr!!! 

Antje Hentschel

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen